Nur kein Mainstream bitte…

img_1006

Es gibt Labels in der der Brillen-Branche, die einfach etwas Bahnbrechendes mit sich bringen. Die anders sind wie jeglicher Mainstream. Labels die Geschichten erzählen und von Grund auf sympathisch sind. Das Drumherum ist locker und leicht. Man ist auf Du-und-Du und die Zusammenarbeit unkompliziert. Es gibt ein paar Labels, die in diese Kategorie passen und eines meiner Lieblingslabels ist nach wie vor „Andy-Wolf„. Eben genau wegen diesen Eigenschaften und aufgrund „made-in-Austria“ gehört es ebenfalls zu meinen Favorites.

There are labels in the eyewear industry which bring something groundbreaking with them. They are different to the mainstream. Labels which tell stories and are fundamentally sympathetic. The all around is loosely and easy. It is straightforward to a you-and-you and easy cooperation. There are a some labels that fit into this category and still one of my favorite labels is „Andy Wolf„. It is one of my favorites precisely because of these properties and moreover because of „Made-in-Austria“.

img_0985

 

img_0988

Fassung: Andy Wolf, 5035, col. 28, Größe 5415, ca. 289.-

Heute zeige ich euch ein klassisches Model aus der SOUL Kollektion. Das Modell ist schwarz mit transparentem Verlauf nach unten. Ich liebe den nerdigen Look nach wie vor und aufgrund der Farben wird das Ganze sehr gut aufgepeppt.

Today I show you a classic model from the SOUL collection. The model is in black with transparent progress.  I still love the nerdy look and because of the color the glasses are very well spiced.

img_1004

img_0992

Made in France!

What? Wieso denn Frankreich? Und was hat Andy Wolf damit zu tun?

Bald werde ich die neue Metallkollektion von Andy-Wolf in meinen Händen halten. Schöne Rundungen erwarten uns und meine Lieblingsmodelle habe ich mir schon genauer angeschaut und ausgesucht. Doch die Wartezeit darauf fühlt sich ewig an. Holz passt zu Österreich, Acetat und SPX auch, doch Metall dann eben doch eher zu Frankreich. Jeder hat sein Spezialelement und das Metall-Drehen überlässt Andy-Wolf lieber den Franzosen, allerdings in der hauseigenen Werkstatt. Somit verteile ich den Button: „Made-in-Europe“ – was ich eigentlich auch ganz gut finde.

What? What do you mean with France? And what Andy Wolf has to do with it?

Soon I can finally hold the new metal collection of Andy Wolf in my hands. Beautiful curves expected and I already looked at my favorite models and picked them out. But the waiting time feels eternal. Wooden matches to Austria, acetate and SPX also but metal matches rather to France. Each has its special element and Andy Wolf prefer the metal-turning by the French people but in their own factory. Thus I distribute the button: „Made-in-Europe“ – which I actually find quite well.

img_7152-2
Die Metallgeschichte hört hier jetzt aber nicht auf, denn auf meinen Blog fängt das Thema erst so richtig an. Und ihr könnt euch auf ein baldiges Update freuen.

The metal stories doesn’t stop here because on my blog this subject starts right now. And you can look forward to an imminent update.

Schreibe einen Kommentar

*