Le Specs

Eine neue Brillenmarke hat Einzug beim Hingucker gefunden. Le Specs – bekannt von den Stars wie Dakota Johnson oder Fashion Blogger wie Carola Pojr aus Österreich, sind die Brillen weltweit überall zu sehen. Die Brillen sind schrill, chic, fashionable, anders und einfach stylish. Noch dazu sind sie wirklich günstig! Da lohnt es sich, mal nach einer verrücktere Form oder auch Farbe zu greifen.

//A new eyewear brand has found its way into the Hingucker – Eyewear Concept Store. Le Specs – known by stars like Dakota Johnson or fashion bloggers like Carola Pojr from Austria, you can see the glasses everywhere. The frames are flashy, chic, fashionable, different and simply stylish. In addition, they are really cheap! In this case it is worth to reach for a crazier shape or color.

Le Specs, eyewear, faceprint, sunglasses

Le Specs, eyewear, faceprint, sunglasses   Le Specs, eyewear, faceprint, sunglasses

Blogpost first published on www.faceprint.at / eyewear blog

Photos by Marina Schedler Photography 

Tom Ford Classic

Im letzten Tom Ford Post habe ich eine sehr elegante Sonnenbrillen mit leichter Schmetterlingsform gezeigt. Wie auch die letzte Brille, ist die heutige Sonnenbrille ebenfalls aus der aktuellsten Kollektion. Allerdings ist diese Sonnenbrille sehr klassisch und in einem massiven Acetat. Gewählt habe ich passend zum Hintergrund ein schönes braun. Und nicht zu vergessen auf den Bildern: mein wunderschöner Hut.

//In the last Tom Ford post I showed a very elegant sunglasses with a slight butterfly shape. Like the last glasses, today’s sunglasses are also from the latest collection. However, these sunglasses are very classic and in a solid acetate. I have chosen a beautiful brown to match the background. And not to forget in the pictures: my beautiful hat.

Tom Ford, Sunglasses, Eyewear, Faceprint,

Tom Ford, Sunglasses, Eyewear, Faceprint, Tom Ford, Sunglasses, Eyewear, Faceprint,

Blogpost first publish on www.faceprint.at / eyewear blog

Photos by Marina Schedler Photography 

#meintraumtag (my dream day)

Ja jetzt ist es offiziell. Der Herbst und auch schon der Winter (zumindest ein bisschen) sind  bei uns angekommen. Aber das ist ja auch recht so. Überall ist schon weihnachtlich dekoriert, doch bei 20 Grad macht Weihnachtsshopping keinen Spaß. Daher darf von mir aus eine kleine Kältewelle gerne einziehen und auch ein paar Schneeflocken dürfen fallen. Aber bitte nicht zuviel – jetzt noch nicht.

Dem Herbst sage ich HALLO mit einer Liu Jo Brille und einer Mütze #meintraumtag. Liu Jo ist eine bekannte italienische Modemarke, die vor allem auch bei Brillen – Fashion, Design, Qualität und ein guter Preis – verbindet. Die Brillen sind trendig und modern, aber trotzdem sind sie für jeden Tag geeignet. Mein Traumtag ist eine ziemlich coole Influencer Kampagne, die unseren wunderschönen Bergen in Vorarlberg gilt. Mit diesem Hashtag werden Fotos von unseren Skigebieten, Pisten, Wanderwegen und co gepostet und die Schönheit von unserem Gebiet näher gebracht. Meine Bilder sind zwar nicht in den Bergen entstanden, aber bei der wunderschönen Inatura Erlebnis Naturschau. Ich denke, dass die Inatura diesem Hashtag ebenfalls gerecht wird.

 

//Now it is official. The fall and even the winter (at least a bit) have arrived. But that’s ok. Everywhere is already decorated for Christmas, but at 20 degrees Christmas shopping is not fun. Therefore a small cold wave can move in and also a few snowflakes may fall. But please not too much – not yet.

I say HI to fall with Liu Jo eyewear and a cap #meintraumtag. Liu Jo is a well-known Italian fashion brand that combines fashion, design, quality and a good price for their eyewear. The glasses are trendy and modern, but nevertheless they are suitable for every day. #meintraumtag (my dream day) is a pretty cool Influencer campaign, which applies to our beautiful mountains in Vorarlberg, Austria. This hashtag will post photos of our ski areas, slopes, trails and other things and bring the beauty of our area closer to you. Although my pictures were not created in the mountains, but at the beautiful Inatura Naturschau. I think that the Inatura place is als good for this hashtag.

liu jo, eyewear, faceprint, hingucker, brille  liu jo, eyewear, faceprint, hingucker, brille

liu jo, eyewear, faceprint, hingucker, brille

liu jo, eyewear, faceprint, hingucker, brille

 

Blogpost first published on www.faceprint.at / eyewear blog

Photos by Marina Schedler Photography

Tom Ford Elegance

Elegance und Raffinesse beschreiben die Produkte von Tom Ford. Die Mode, die Parfums und auch die Brillen sind absolut verführerisch und unverkennbar. Das Markenzeichen von Tom Ford sind schmal geschnittene und sehr moderne Herrenanzüge und ein unverwechselbar geschwungenes Unendlich-Zeichen bei den Brillen. Das wohl am meisten verkaufte Brillenmodell heißt Jennifer, die schon seit Jahren in der Kollektion Beständigkeit aufweist. Es lohnt sich tatsächlich, in einen solchen Klassiker zu investieren. Abgesehen davon, dass diese Brille nicht an Wert verliert (wenn ordnungsgemäß damit umgegangen wird), gibt es für dieses Modell auch Jahre später noch Ersatzteile. Doppeltes Plus würde ich sage.

Ganz schön elegant sind auch die nächsten Bilder mit der Tom Ford Sonnenbrille Charlotte in schwarz aus der aktuellsten Kollektion. Der wunderschöne Silberspiegel auf dem Glas verleiht der Brille einen gewissen Touch. Die Brille hat eine leichte Schmetterlingsform und ist sehr groß. Ein Eyecatcher ist sie – absolut!

//Elegance and sophistication are describing the products of Tom Ford. The fashion, the perfumes and also the glasses are absolutely seductive and unmistakable. The trademark of Tom Ford are slim-cut and very modern men’s suits and a distinctive curved infinity-signs with the glasses. Probably the most sold frame is the model Jennifer, which has been in the collection for years. It really pays off to invest in such a classic. Apart from the fact that these glasses do not loose value (if properly handled), there are spare parts for this model years later. I would say double plus for such a model.

The next pictures with Tom Ford sunglasses Charlotte in black/smoke from the latest collection are quite elegant as well. A beautiful silver mirror on the glass gives the frame a special touch. The glasses have a slight butterfly shape and are very large. The frame is an eye-catcher – absolutely!

Tom Ford, Sunglasses, Eyewear, Faceprint

Tom Ford, Sunglasses, Eyewear, Faceprint

Tom Ford, Sunglasses, Eyewear, Faceprint

Blogpost first publishes on www.faceprint.at / eyewear blog

 

The new vintage.

Ist die Brille vom Flohmarkt, ein Unikat oder doch gerade frisch beim Augenoptiker abgeholt und in der aktuellsten Kollektion eines bestimmten Labels? Diese Frage stelle ich mir in letzter Zeit öfters und auch ganz speziell für das DOZ Magazin in meiner aktuellen Kolumne. Denn Vintage (Eyewear) ist aktueller denn je. Nicht nur ein bisschen, sondern ganz extrem.

// for english please scroll down 

Vintage eyewear

Vintage bedeutet eigenlicht „Weinlese“. Ganz schön spannend, wie sich dieser Begriff in die Fashion Industrie eingenistet hat und gar nicht mehr wegzudenken ist. Second Hand wird oft als Vintage bezeichnet, wobei auch Fundstücke ohne Vorbesitzer ebenso als Vintage bezeichnet werden können. In der Modeindustrie geht der Begriff bereits schon auf Entwürfe der 90er zurück, was mich nachdenklich stimmt. Denn somit gehöre ich persönlich ebenfalls schon zu den Vintage Kindern. Zu Verwechseln ist Vintage nicht mit Retro. Denn Retro greift alte Designs, Farben und Formen auf und setzt sie mit neuen Materialien um. Vintage ist alt und Retro ist neu. 

Was ist neu – was ist alt?

Den Unterschied zwischen echtem Vintage und dem Vintage Look (Retro) zu erkennen, fällt manchmal ganz schön schwer. Nur beim genauen Betrachten und mit geschultem Auge ist zu erkennen ob der Brillenträger eine Vintage Brille trägt oder doch eine neue Brille im Vintage Look. Beide Brillenarten haben ihre Vorteile. Ist die echte Vintage Brille eher günstig auf dem Flohmarkt zu erwerben, müssen für eine neue Retro Brillen wahrscheinlich mehrere Scheine aus dem Portmonee gezückt werden.

Der Vintage Klassiker hat klar den Vorteil, dass die Brille „höchstwahrscheinlich“ ein Unikat sein wird. Beim Stadtbummel, im Café oder auch bei der Fashion Week wird keine zweite Person sein, die diese Brille trägt. Dieses Gefühl, ein Einzelstück zu besitzen, macht die Liebe zum Vintage aus. Jedoch hat dieses Unikat auch Nachteile. Denn Ersatzteile wird es für eine Vintage Brille keine mehr geben und das Material der Brille wird eher spröde sein. Daher eigenen sich Vintage Brille perfekt als Zusatzbrillen, in die man aber weiters keine höhere Investitionen, wie zum Beispiel neue Gläser, tätigen sollte.

Die Retro Brille hat daher klar den Vorteil, dass sie aktuell ist, mit der aktuellsten Technologie und Materialien verarbeitet wurde und bei etwaigen Fehlern oder Reparaturen mit Ersatzteilen ausgeholfen werden kann. Möchte man den Vintage Look zum täglichen Outfit kombinieren, macht es daher Sinn, in eine neue Retro Brille zu investieren. 

Mix It

Um nicht auszusehen, als würde man ein Kostüm tragen und sich für den nächsten Karneval vorbereiten, ist ein Mix-n-matching zwischen Vintage Look und neuen Trends ratsam. Zusammengemixt bekommt man somit einen sehr modernen aber dennoch unverwechselbaren Stil, der bestimmt der eine oder andre Blick auf sich reißen wird.

Dior, Faceprint, Sunglasses, Eyewear, Bitsche Optik, Hingucker

Dior Sunglasses, Retro model 

Vintage, Faceprint, Sunglasses, Eyewear, Bitsche Optik, Hingucker

Vintage Model from Hingucker

Dior, Faceprint, Sunglasses, Eyewear, Bitsche Optik, Hingucker

Dior, Faceprint, Sunglasses, Eyewear, Bitsche Optik, Hingucker

Faceprint, Sunglasses, Eyewear, Vintage, Bitsche Optik, Hingucker

// Are the glasses from the flea market, unique or just recently picked up by the optician and in the latest collection of a particular label? I have been asking myself this question quite often lately and also specifically for the DOZ Magazine in my current column. Because Vintage is more relevant than ever.

Vintage eyewear

Vintage means – The year or place in which wine, especially wine of high quality, was produced. Quite exciting how this term has established itself in the fashion industry and is indispensable. Second hand is often referred to as vintage although finds without previous owners can be called as vintage. In the fashion industry the term already goes back to designs of the 90s, which makes me thinking about this fact. Because this is the reason I personally also be a vintage child. Vintage is not confused with retro. Because retro picks up old designs, colors and shapes and implements them with new materials. Vintage is old and retro is new.

What’s new – what’s old?

Realizing the difference between real vintage and vintage look (retro) is sometimes hard. Only when you are looking closely and with a trained eye you can tell whether the person wears vintage glasses or even new glasses in a vintage look. Both glasses have their advantages. If the real vintage glasses are more priced to buy at the flea market, you probably have to pay much more for a new retro eyewear. The vintage classic clearly has the advantage that the glasses „most likely“ will be unique. When strolling around the city, sitting in the café or at Fashion Week there will not be a second person wearing these glasses. This sense of having a single piece is the love of vintage. However, this one-of-a-kind also has disadvantages. After all, there will be no spare parts for vintage glasses and the material of the glasses will be rather brittle. Therefore vintage eyewear is perfect as a additional pair of eyewear but you should not spend much money on it. The retro eyewear clearly has the advantage that it is up to date, has been processed with the latest technology and materials and errors and spare parts can be changed. If you want to combine the vintage look with everyday outfits, it makes sense to invest in a new pair of retro glasses.

Mix it

If you don’t want to look like you’re wearing a costume and preparing for the next carnival, a mix-n-matching between vintage look and new trends is advisable. Mixed together you get a very modern, yet unmistakable style, which will definitely grab one or the other gaze.

Blogpost published first on www.faceprint.at / eyewear blog
Photos by Marina Schedler 

Freak. Freak out. Freakshow.

Wisst ihr eigentlich was Freak bedeutet? Ein Freak ist eine Person, die eine bestimmte Sache, zum Beispiel ihr Hobby, exzessiv bzw. über ein „normales“ Maß hinaus betreibt. Bin ich daher ein Freak, weil ich eine Passion für Brillen habe? Tja… und wenn das so ist, dann ist es eben so. Ich stehe dem recht gelassen gegenüber. Und seien wir doch mal ehrlich – ein bisschen freakig ist doch jeder? 🙂

Freakshow

Passend dazu zeige ich euch heute eine Brille der französischen Marke Freakshow, die seit einiger Zeit im Hingucker präsentiert wird. (Aus dem selben Haus kommt auch die Marke Vinyl Factory, dich ich euch in einem früheren Beitrag schon präsentiert habe.) Mit dem Motto: Be the star of your life überzeugt die Brillenmarke Freakshow mit einem sehr auffallenden Design und noch den auffallenderen Bügelenden. Aber seht am Besten selbst. Beim Fotoshooting trage ich das Sonnenbrillenmodel Brody.

 

eng// Do you know the meaning of freak? A freak is a person who operates a certain thing, for example their hobby, excessively or beyond a „normal“ level. Am I a freak because I have a passion for eyewear? Well … if this is so, then it is like it is. I stand quite calmly to this. And let’s face it – nearly everyone is a bit freaky? 🙂  Right?

Freakshow

Today I show you a pair of glasses from the French brand Freakshow, which you can get at Hingucker. (From the same brand house also Vinyl Factory is designed and produced, which I’ve shown you already in an older post.) With the motto: Be the star of your life, the eyewear brand Freakshow impresses with a very striking design and even more striking temple tips. But see for yourself. On the photo I wear sunglasses named Brody. 

Freakshow, sunglasses, eyewear, faceprint

Freakshow, sunglasses, eyewear, faceprint

 Freakshow, sunglasses, eyewear, faceprint

Freakshow, sunglasses, eyewear, faceprint

Fotos by Marina Schedler Photography 

The Hingucker

Guck hin, die neue Kollektion der Hingucker Brillen ist da. Was vor vier Jahren als einfallsreiche Idee startete, ist mittlerweile ein Fixpunkt auf unserer Work-List. Das Kampagnenshooting für die neuen Hinguckerbrillen – dem Private Label, das unter anderem bei Hingucker oder Bitsche Optik verkauft wird. Dabei sind wir immer darauf fokussiert, die Brillen an Leuten zu präsentieren, wie du und ich. An Personen die mit uns arbeiten, mit uns lachen, mit uns feiern und Qualität und Design lieben. Auch die diesjährige Kollektion ist ganz schön – fine line – und puristisch in ihrem Dasein. Das Shooting hat unglaublich viel Spaß gemacht. Doch seht einfach selbst. Ich denke die Bilder sprechen für sich. Das 

Der Hingucker
Industrie. Design. 

Wenn man die ehemalige Fabrik Klarenbrunn in Bludenz betritt, spürt man ihn wieder: den Geist der alten Spinnerei. Um die Werte von Handwerk und Qualität weiter zu spinnen, trafen sich in diesen denkmalgeschützten Werkhallen der Hingucker & Friends zum Fotoshooting. Im Fokus der Kampagne 2018/ 2019 stand dabei das minimalistische Design des Vorarlberger Private Labels. Fotografin Marina Schedler setzte mit eindrucksvollem Gespür die klare Linie der handgefertigten Brillen in Szene. Der industrielle Look des Gebäudes, Fashion von Livid, Models mit Charakter und die wundervolle Make- Up Artist Lee Julie Rusch machten die Aktion zu einem wahren Schau-spiel. 

 

// Look, the new collection of Hingucker eyewear is available. It started four years ago as an inventive idea  and has become a fixture on our work list. The campaign shoot for the new Hingucker eyewear – our private label, which is sold at Hingucker or Bitsche Optik. We are always focused on presenting the glasses with people like you and me. With people who work with us, laugh with us, celebrate with us and love quality and design. This year’s collection is also quite beautiful – fine line – and purist in its existence. The shoot was so much fun. Have a look. I think the pictures speak for themselves. The

The Hingucker
Industry. Design.

When you enter the former factory Klarenbrunn in Bludenz, you can feel it again: the spirit of the old spinning mill. In order to further spur the values of craftsmanship and quality, Hingucker & Friends met for the photo shoot in these listed workshops. The focus of the campaign 2018/2019 was the minimalist design of the Vorarlberg private label. Photographer Marina Schedler staged the clear line of handmade eyewear with an impressive sense. The industrial look of the building, fashion by Livid, models with character and the wonderful make-up artist Lee Julie Rusch made the action a real show-game.

Hingucker, Hingucker Eyewear Concept Store, Faceprint, Brille, Sonnenbrille

Hingucker, Hingucker Eyewear Concept Store, Faceprint, Brille, Sonnenbrille

Hingucker, Hingucker Eyewear Concept Store, Faceprint, Brille, Sonnenbrille

Hingucker, Hingucker Eyewear Concept Store, Faceprint, Brille, Sonnenbrille

Hingucker, Hingucker Eyewear Concept Store, Faceprint, Brille, Sonnenbrille

Hingucker, Hingucker Eyewear Concept Store, Faceprint, Brille, Sonnenbrille

Hingucker, Hingucker Eyewear Concept Store, Faceprint, Brille, Sonnenbrille

Hingucker, Hingucker Eyewear Concept Store, Faceprint, Brille, SonnenbrilleHingucker, Hingucker Eyewear Concept Store, Faceprint, Brille, Sonnenbrille

Hingucker, Hingucker Eyewear Concept Store, Faceprint, Brille, Sonnenbrille

Hingucker, Hingucker Eyewear Concept Store, Faceprint, Brille, Sonnenbrille

Hingucker, Hingucker Eyewear Concept Store, Faceprint, Brille, Sonnenbrille

Hingucker – Das Schöne Sehen
Kampagne 2018 / 2018

Make Up: Lee Julie Rusch
Photography: Marina Schedler
Models: Maria, Hannah, Jennifer, Moritz, Michael
Location: Fabrik Klarenbrunn 

Her mit dem Stoff! einSTOFFen

Schweizer Brillendesign

Da hinter den Bergen sitzen manchmal die sieben Zwerge. Doch wenn man genauer hinsieht findet man auch noch bessere Dinge. Ich halte meine Augen und Ohren stets offen. Das ist eben mein Ding. Und daher bin ich fündig geworden. Gefunden habe ich ein individuelles Schweizer Brillenlabel – Einstoffen -, dass mit einer Prise Verrücktheit >>Streetlife und Eyewear<< verbindet. Ich mache hier auf dem Blog eigentlich auch nichts anderes. Ich ziehe mir ein paar Streestyle Klamotten an und trage Brillen, von denen ich euch gerne mehr erzählen möchte. 

Ein Spiegel mit Wärme

Normalerweise greife ich eher zu den schlichten Farbtönen. Doch bei dieser farbenfrohen Variante konnte ich einfach nicht Halt machen. Diese verspiegelten Gläser haben mich irgendwie in den Bann gezogen. Ein bisschen rosa, aber absolut kein Kitsch. Eine gewisse Wärme strahlen sie aus. Und vielleicht ist es genau das, was ich für den Herbst brauche. Die Sicherheit das es warm ist. Zumindest durch den Blick meiner rosa Brille.

Um noch ein paar Details zu nennen. Die Brille ist aus Titanium und in einer wunderschönen Retro-From gehalten. Das verspiegelte Brillenglas lässt kein Auge durchblicken und versteckt daher jede lange Partynacht.  Das Modell heißt Uhrmacher. Tick, Tack, Tick, Tack, …

 

Swiss Eyewear Design

//Sometimes you see the seven seven dwarfs behind the mountains. But if you look closer you will find even better things. I always keep my eyes and ears open. That’s my thing. And that’s why I found something. I found an individual Swiss eyewear label – Einstoffen –  that combines with a dash of madness >> Streetlife and Eyewear <<. Actually I do the same on my eyewear blog. I put on some Streestyle clothes and wear glasses which I would like to show you and tell you more about.

A mirror with warmth

Normally I tend to take on the simple shades. But for this time I had to go with this colorful version. These mirrored glasses cast a spell over me. A bit pink but absolutely no kitsch. A certain amount of warmth they radiate. And maybe that’s exactly what I need for the fall. The security that it will be warm. At least through my pink glasses.

To give you a few more details. The glasses are made of titanium and held in a beautiful retro-look. The mirrored glasses won’t show your eyes and therefore you can hide every long part night. The model is called Uhrmacher. Tick, Tack, Tick, Tack, …

Einstoffen, Eyewear, Sunglasses, Brille, Sonnenbrille, faceprint

Einstoffen, Eyewear, Sunglasses, Brille, Sonnenbrille, faceprint

Einstoffen, Eyewear, Sunglasses, Brille, Sonnenbrille, faceprint

Einstoffen, Eyewear, Sunglasses, Brille, Sonnenbrille, faceprint

Fotos: Marina Schedler Photography

Ein Hauch von Nichts.

Der Herbst ist da, man sieht es, riecht es und spürt es. Die Outfits ändern sich, die Farben ändern sich. Für das DOZ (Deutsch Augenoptiker Zeitung) habe ich mir die Frage gestellt: Welche Farbe passt immer und überall? Die Antwort liegt eigentlich klar auf der Hand. Keine Farbe – die sogenannte transparente Farbe passt zu Allem.

Schwarz vs. transparent

Nehmen wir die transparente Farbe mal genauer unter die Lupe. Schwarz bedeutet, dass es die dunkelste Färbung ist, die alle Lichtstrahlen absorbiert. Im Gegenzug dazu lässt die transparente Farbe jegliches Licht durch und ist somit durchscheinend bzw. durchsichtig. Daher passt die transparente Farbe oder auch „Crystal“ genannt zu jedem Typ und jedem Anlass. Moderne Crystal Fassungen oder Sonnenbrillen sind wahrlich Alleskönner und sprechen daher modebewusste Personen ebenso an, wie den zurückhaltenden Nerd. Dennoch gibt ein transparenter Rahmen dem Gesicht mehr Ausdruck als eine randlose Brillenfassung. Der transparente Look wirkt frisch, trendsicher und schlicht. Für Brilleneinsteiger ist es ebenfalls eine gute Möglichkeit sich langsam an die Brille im Gesicht zu gewöhnen.

Ein Touch von Farbe

Doch auch bei den durchsichtigen Brillen gibt es dezente Farbnuancen, die dem Träger und seinem Teint entgegenwirken können. Farben wie Amber, Nude, Grau oder Rosé machen das Crystal zu einem Teintschmeichler und bringen ganz schön viel Farbschwung in die farblosen Gestelle. Doch nicht nur mit der Rahmenfarbe kann gespielt werden, sondern ebenso mit der Glasfarbe. Bei den Sonnenbrillen stehen unzählige Möglichkeiten zur Auswahl, wobei vor allem in diesem Jahr ein Spiegelglas unabdingbar ist. Gerade im Herbst, wenn wieder mehr Kleidung am Körper getragen wird, passt der zurückhaltend Trend perfekt. Dies bietet nämlich die Möglichkeit mehr mit den Herbstoutfits zu spielen und weniger über das Zusammenspiel zwischen Brille und Kleidung nachzudenken.

Ein Hauch von Nichts

Nein, in diesem Fall reden wir wirklich nicht vom kleinen Schwarzen. Denn die dunklen Brillenrahmen gehören mittlerweile schon lange der Vergangenheit an und wurden durch dezente Metallbrillen in silber, gold oder schwarz ersetzt. Doch nicht jeder Träger kann sich über den modischen Trend der Metallbrillen erfreuen. Denn bei höheren Dioptrien kann ein Metallgestell schnell den stilvollen fashion-touch durch die dickeren Gläser verlieren. Transparente Brillen sind für stark kurz- oder weitsichtige Personen perfekt. Denn umgesetzt wird die transparente Farbe nämlich in allen möglichen Varianten von Acetatrahmen. An dieser Stelle muss aber gesagt werden, dass besonders wuchtige Rahmen hier gerne zum Einsatz kommen können und dem Träger gerne etwas „mehr“ Brille präsentiert werden darf.

 

Beitrag erschienen auf www.faceprint.at

No silence.

Ganz schön ruhig derzeit auf meinem Eyewear Blog. Das liegt aber nicht daran, dass ich keine Lust mehr zum Schreiben haben. Nein, nein, ganz im Gegenteil. Ressourcenplanung ist definitiv ein Stichwort von mir. Aber auch daran liegt es nicht. Es tut sich was auf meinem Blog. Wenn noch nicht offensichtlich und viel mehr noch im Background, dennoch könnt ihr das Ergebnis schon bald mal sehen. (hoffe ich 🙂 Aber bis dahin, schaut auch doch ein bisschen um.

//Quite quiet right now on my Eyewear blog. But that’s not because I do not feel like writing anymore. No, no, it’s quite the contrary. Resource planning is definitely a keyword of mine. But that’s not all. Something is happening on my blog. If not obvious yet and much more still in the background but you will see the result soon. (I hope so 🙂 But until then have a look around.

Modo

Essedue

Hoffmann Natural Eyewear 

JF Rey 

Traction