Design, Kunst und Lunor Brillen

Wenn man mich überraschen und mir besonders viel Freude machen möchte, dann nimmt man mich einfach mit zu einer Fotoausstellung. Dort angekommen bin ich dann meist schon auf „Entspannungsmodus“ eingestellt und ich könnte Stunden verweilen, Fotos betrachten und die Talente die dahinter stecken bewundern. Eine meiner Lieblingszitate dazu ist:

A picture is a poem without words.

Vor kurzem hat mich mein Mann S. zu genau dieser Auszeit eingeladen. Ok, zugegebenermaßen war es keine reine Fotoausstellung im Kunstmuseum Liechtenstein, wie damals bei meinem Lieblingsmuseum in Winterthur. Allerdings waren die Bilder und ebenso die Kunstobjekte wunderbare Werke, welche mich teils sehr faszinierten.

Lunor Brillen Kapitel II

Auf meiner Nase trug ich zu dieser Ausstellung ebenfalls ein kleines Kunstwerk. Mit der Auszeichnung „handmade in Germany“ zeige ich euch eine Brille von Lunor. Im Vergleich zum meinem letzten Lunor Shooting trage ich auf auf diesen Bildern nun eine Pantoform aus einer vollen Acetatplatte, das Modell 237 in der Farbe 01 aus der Serie A5. Ein Modell aus dieser Serie entsteht in rund 200 einzelnen Arbeitsschritten und wird im Anschluss auch noch von Hand poliert. Das Scharnier ist im klassischen Lunor Stil verarbeitet und durch ihre oberen Kanten erhält die Brille eine spezielle und wunderschöne Feinheit. Wer nicht jedem Trend hinterher läuft, jedoch einen Anspruch an Design hat, ist bei den Lunorbrillen gut aufgehoben. Design das beeindruckt und Qualität die bleibt.

Lunor eyewear chapter II

english// If you want to surprise me and want to give me a lot of pleasure, then you just have to take me to a photo exhibition. Once there, I am usually set to my“relax mode“ and I could spend hours looking at photos and admire the talents behind it. One of my favorite quotes for that is:

A picture is a poem without words.

Recently, my husband S. invited me for exactly this break. Ok, admittedly it was not a pure photo exhibition at the Kunstmuseum Liechtenstein as it was at my favorite photo museum in Winterthur. However, the photos as well as the art objects were wonderful works, which fascinated me in grace and beauty.

On my nose I was wearing a small artwork for this exhibition. With the award „handmade in Germany“ I show you a pair of glasses from Lunor. Compared to my last Lunor Shooting I am now wearing on these pictures a panto frame from a full acetate plate, the model 237 in the color 01 from the series A5. A model from this series is produced in around 200 individual work steps and is then polished by hand. The hinge is made in the classic Lunor style and the upper edges of the glasses give it a special and beautiful fineness. Anyone who does not follow every trend, but has a claim to design is in good hands with the Lunor eyewear. Design that impresses and quality remains.

Blogpost published on www.faceprint.at / eyewear blog in cooperation with Lunor

 

Schreibe einen Kommentar

*