Always at my side

Tja, da sitze ich nun wieder und schreibe meine Gedanken über eine kleine, zarte und filigrane Legende auf. Ich spreche hier nicht über eine Person, nicht über Kunst, nicht über Mode. Ich schreibe über eine Brille, die aus persönlicher Sicht als phänomenales Kunstwerk zu betrachten ist. Heute schreibe ich ganz speziell von der Titan Minimal Art (TMA) von Silhouette. Und wenn ich diese Worte schreibe und in meinen Gedanken versinke, dann fühlt sich das Ganze für mich an, wie ein großes Déjà-vu. 

TMA mein treuer Begleiter

Das Déjà-vu ist real, denn genau 10 Jahre früher, also 2009 habe ich mir auch schon intensive Gedanken über diese wunderschöne und so filigrane Legende gemacht. Denn damals habe ich gemeinsam mit der Firma Silhouette an meiner Diplomarbeit gearbeitet. Ich habe die Entstehung der TMA genauestens recherchiert, den Werdegang betrachtet und den Status erfasst. Damals war es schon spannend. Heute auch. Dennoch bringt mich dieses Thema auch zum Nachdenken. Denn bei solchen Gedanken erkennt man sehr real, wie lange man sich schon mit einem bestimmten Thema befasst, wie lange man schon in der Branche tätig ist und um mal weniger positiv zu sprechen, dass man eigentlich auch schon ein bisschen alt geworden ist.

Try it.

Wear it.

Love it.

Leichtigkeit im Gesicht

Die TMA ist nach wie vor die leichteste Brille der Welt. 11,5 Millionen mal wurde die Titan Minimal Art weltweit bereits verkauft. Seit 20 Jahren wird die Brille wegen ihrer Leichtigkeit gefeiert. Minimalitisches Design wird hochgelebt und 100% made in Austria wird bei der TMA ebenfalls betitelt. Doch auch wenn so wenig Material bei ihr verarbeitet wird, schafft es das Design Team, die Brille immer wieder neu zu definieren. Ganz gespannt habe ich daher auf die 20 Jahre Edition der Titan Minimal Art gewartet. 

Futuristisch ist die Kollektion, kantig und stilvoll auch und wie immer mit dem maximalen Tragekomfort, denn man sich nur vorstellen kann. Ihr merkt, es ist eine Lobeshymne an Silhouette und an die TMA. Aber aus meiner Sicht nur gerecht. Ehre, wem Ehre gebührt!

Seit 10 Jahren ist also die Brille auch in bzw. auf meinem Kopf fest verankert. Seit einem Monat trage ich die 20 Jahre Special Edition >> Stil in einer neuen Dimension<<  bereits schon auf meiner Nase. Das fühlt sich gut an. Happy Birthday Titan Minimal Art. Danke für spannende Jahre, danke du treuer Begleiter und ‚cheers to new adventure‘ und einer visionären Zukunft.

Blogpost published in cooperation with Silhouette
Photos: Marina Schedler Photography
You see: FACEPRINT wearing Silhouette 20 Years TMA, shape 8172, color 6560 in Glossy Gold Mirror

//english

Well, there I sit again and write down my thoughts about a small, delicate and filigree legend. I’m not talking about a person here, not about art, not about fashion. I write about glasses, which from a personal point of view also a phenomenal work of art. Today I am writing specifically about the Titan Minimal Art (TMA) from Silhouette. And when I write these words and sink into my thoughts, the complete thing feels to me like a great Déjà-vu.

TMA my faithful companion

The Déjà-vu is real, because exactly 10 years earlier in 2009, I have already thought intensively about this beautiful and so filigree legend. Because at that time I worked together with Silhouette on my diploma thesis. I researched the origins of the TMA closely, I looked at the development and recorded the status. It was exciting then. Today too. Nevertheless, this topic also makes me thinking. Because with such thoughts you can see very real, how long you have been dealing with a certain topic already, how long you have been in the industry and sometimes to speak less positively that you actually already got a bit old.

Lightness on the face

The TMA is still the lightest eyewear in the world. 11.5 million times the Titan Minimal Art has already been sold worldwide. For 20 years the glasses are celebrated for their lightness. Minimalist design is high-lived and 100% made in Austria is also titled at the TMA. But even if so little material is processed at this frame, the design team manages to redefine the glasses again and again. So I waited very excitedly for the 20 years edition of Titan Minimal Art. It is a futuristic collection but also edgy and stylish as well and as always with maximum comfort while wearing the glasses. You notice it is a hymn of praise to Silhouette and the TMA. But from my point of view just fair. Honor to whom honor is due!

So for 10 years, the glasses are firmly anchored in or on my head. For a month now I have been wearing the 20 years special edition >> style in a new dimension << already on my nose. This is a good feeling. I can tell you. Happy Birthday Titan Minimal Art. Thank you for exciting years, thank you faithful companion and  ‚cheers to new adventure‘ and a visionary future.

Silhouette, eyewear, faceprint, glasses, Brille, Sonnenbrille, TMA, Titan Minimal Art

Silhouette, eyewear, faceprint, glasses, Brille, Sonnenbrille, TMA, Titan Minimal Art
Silhouette, eyewear, faceprint, glasses, Brille, Sonnenbrille, TMA, Titan Minimal Art
Silhouette, eyewear, faceprint, glasses, TMA, Titan Minimal Art

Der Schnee ruft…

Die ersten Schneeflocken sind schon gefallen und ich habe gerade das Glück, diese Schneeflocken im Skigebiet in Sölden (Tirol) zu genießen. Das Skifahren steht bei diesem Ausflug zwar nicht im Vordergrund, dennoch wollten wir uns die Gletscheraussicht einfach nicht entgehen lassen. Obwohl ich wirklich schon oft und viel Schnee gesehen habe, ist der erste Schnee im Jahr doch immer wieder etwas Besonders. Wenn man das erste mal im Jahr den Schnee unter den Füßen spürt und die verschneiten Berge sieht, dann fängt das Kribbeln für die Ski- und Snowboardsaison so richtig an.

The first snow has already fallen and I am just lucky to enjoy these snowflakes in the ski resort in Sölden, Tyrol. While skiing is not the focus of this excursion, we did not want to miss the glacier view. Although I have seen a lot of snow, the first snow in the year is always special. When you feel the snow on your feet for the first time of the year and you can see the snowy mountains, the tingling sensation for the skiing and snowboarding season really begins.

img_2083

img_2135

img_2092

Brille im Schnee

Skihose an, Mütze und Schal auf und ab ging es in Richtung Gletscher. Was bei diesem Outfit natürlich noch fehlt, ist die passende Sonnenbrille. Für solche winterlichen Verhältnisse und starken Sonneneinstrahlungen am Berg überlasse ich meine Augen aber nicht einfach nur irgendeiner Brille. Die Brille sollte immer den gewissen sportlichen Chic mit sich bringen. Und bei diesem Outfit habe ich mich für die Wildcharge von Adidas aus dem Hause Silhouette entschieden. Mit ihren gerippten Bügeln und verstellbaren Nasenpads bietet sie einen absoluten Tragekomfort. Die kontrastverstärkenden Gläser sind gerade in der Natur und vor allem auch im Schnee optimal. All diese Punkte machen die Brille perfekt für diesen Ausflug, perfekt auch für den Sport und dennoch ist das Design modern.

Glasses in the snow

I am wearing my Ski pants, put on cap and scarf and we just started towards the glacier. Of course the matching sunglasses are with me. For such winter conditions and strong sunshine on the mountain, I won’t leave my eyes to any kind of glasses. The glasses should always bring the certain sporty chic with them. And with this outfit, I decided to go for the Wildcharge from Adidas produced by Silhouette. With the ribbed temple and adjustable nose pads, the glasses offers an absolute wearing comfort. The contrast-enhancing glasses are ideal in nature and above all in the snow. All these points make the glasses perfect for this trip, perfect for sport as well, yet the design is modern.

m_a425_00_6067

Adidas Wildcharge, Icegreen, ab ca. 99.- Euro

img_2175

img_2178

img_2177

Das bunte treiben auf der Skipiste zu beobachten hat einen besonderes Flair. Auch wenn ich dieses Mal nicht die Piste unsicher machte, weiß ich, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis ich ebenfalls mit Ski- oder Snowboard die Pisten runter fahren werde. BESTIMMT!

The colorful drive on the ski slope has a special flair. Even if I did not ride down the slope this time, I know that it will dot it soon, with my skies or snowboard. YES!

img_2203

Beitrag erstmals erschienen auf www.faceprint.at

Austria meets Austria

Als Eyewear-Bloggerin hat man ab und an mal Vorteile, die ich wirklich gerne mag. Vor allem wenn dieser Vorteil bedeutet, dass ich vorab schon einen kleinen Einblick auf die noch „streng-geheime-Mission“ einer neuen Brillenkollektion, einer neuen Brille, Kampagne oder Kooperation werfen darf. Das hat für mich was Prickelndes und aufgrund meiner Leidenschaft zu Brillen, eben auch etwas Erfüllendes. Die geheime Mission von Silhouette wurde nun auf der Fashion Show in Mailand präsentiert und ich darf euch ebenfalls dazu einen Einblick geben.

As an Eyewear-Blogger you have from time to time benefits that I really like. Especially if this advantage means that I advance may take a little insight on the still „strictly – secret mission“ of a new eyewear collection, a new pair of glasses, a campaign or cooperation. This has something tingling and because of my passion for eyewear, this is just something satisfying for me. The secret mission of Silhouette has now been presented at the fashion show in Milan and may I add an insight also.

arthur-arbesser-for-silhouette_1

Die Firma Silhouette hat sich dieses Jahr mit dem Shooting-Star unter den jungen Modedesignern „Arthur Arbesser“ zusammen getan: Arthur Arbesser steht wie Silhouette für Reduktion auf das Wesentliche, maßgeschneiderte Qualität, Stil-Sicherheit und liebt das Spiel mit Kontrasten. Das Resultat dieser Design-Kooperation ist die Special Edition „Arthur Arbesser for Silhouette“.

This year the company Silhouette has cooperate with the shooting star among the young fashion designers „Arthur Arbesser„: Arthur Arbesser is like Silhouette for reduction to the essential, tailored quality, style security and added his passion for the game of contrasts. The result of this design collaboration is the Special Edition „Arthur Arbesser for Silhouette“.

arbesser-for-silhouette_9909_collage

Bei der Kreation seiner ersten Brillenkollektion ließ sich Arthur Arbesser vom Lebensstil Arthur Millers während seiner Zeit mit Marilyn Monroe inspirieren. Kontraste in Farbe und Form werden hervorgehoben und Stilvoll werden runde und eckige Designelemente vereint. Die Leichtigkeit der Brille ist wie von Silhouette bekannt, einfach grandios. In meinen Augen ist es eine sehr gelungene erste Sonnenbrillenkollektion, welche mit Ausdruck besticht und Wiedererkennung erzeugt.

By the creation of his first eyewear collection, Arthur Arbesser was inspired from the lifestyle of Arthur Miller during his time with Marilyn Monroe. Contrasts in color and form are highlighted and round and angular design elements are stylish united. The lightness of the glasses – as well known from Silhouette – is just terrific. In my eyes it is a very successful first collection of sunglasses, which impresses with Style and generates recognition.

img_1196

img_1200

img_1205

img_1213

Eine Sonnenbrille kann ihrem Träger ganz einfach Coolness verleihen. Dazu braucht es nicht mehr als dieses eine Accessoire. Arthur Arbesser

Sunglasses can easily give someone coolness. It does not take more than this one accessory. Arthur Arbesser

img_1292

Bei meinen Look habe ich mich für die Classic Grey Gradient entschieden. Ich mag ihre Schlichtheit und die angenehme Farbkombination für kühlere Herbsttage mit leichten Sonnenstrahlen. Tage, an denen man in einem Kaffeehaus sitzt, mit dem Rücken an der Wand und einer Decke über den Füßen. Tage, an denen jeder einzelne Sonnenstrahl zählt und ein leckerer Aperitif doch noch besser ist, als wärmenden Tee zu trinken. Genau an diesen Tagen, werden Arthur Arbesser Classic Grey Gradient und ich öfters liiert sein.

In my look I chose the color Classic Grey Gradient. I like the simplicity and the pleasant color combination for cooler autumn days with mild sunrays. Days on which you are sitting in a cafe, with your back to the wall and a blanket over your feet. Days on which every single sunbeam counts and a tasty appetizer is still better than drinking warm tea. Exactly on these days, Arthur Arbesser Classic Grey Gradient and I will be often allied.

img_1244

Ich mag es gerne, wenn sich gute Wege immer wieder kreuzen. Und so ist es bei mir mit der Firma Silhouette. Seit Jahren stehe ich immer wieder in Kontakt mit dem österreichischen Unternehmen und verfolge gerne die unterschiedlichen Wege und Schritte, die das Unternehmen geht. Meine Diplomarbeit – welche natürlich vom Thema Brille handelt – habe ich damals gemeinsam mit Silhouette geschrieben. Umso mehr hat es mich gefreut, einen kleinen Einblick in ihre Arthur-Arbesser-Mission zu erhalten. Und ich bin schon gespannt, wie sich unsere gemeinsamen Wege auch in Zukunft noch kreuzen werden.

I like it when good paths cross again. And so it is with the company Silhouette and me. For years, I am constantly in contact with the Austrian company and I like to follow the different paths and steps that this company take. My thesis – which of course is about eyewear, I then wrote with silhouette. The more I was pleased to get a glimpse into their Arthur-Arbesser mission. And I’m curious to see how the paths will cross in the future.