Die Brille und du

Für mich ist eine Brille viel mehr als nur ein nettes Accessoire. Für viele ist es ein Lieblingsstück, eine >> Ohne-dich-kann-ich-nicht<< Sache oder auch ein notwendiges Übel. Bei mir persönlich stehen Brillen, ob Fassung oder Sonnenbrille, sehr hoch im Kurs – und das ist auch gut so. Ich sehe mir sehr viele Brillen an und ich schaue die Menschen mit Brillen noch intensiver an. Während der Bemusterung der anderen Brillenträger bin ich froh, dass mir kein Spiegel gegenüber steht, denn dann müsste ich zugleich meine Denkerstirn, die Grübelfalte und ab und zu das Hä???..und Hmm?!?.. in meinem Gesicht erkennen. Also besser spielt sich die ganze Sache ohne Spiegel ab.

Eine-Brille-ist-der-indiv-Ausdruck-der-Persönlichkeit

… Massiver Rahmen. Farbenfroh. Rund. Eckig. Markenpräsenz …

Für mich sind Brillen ein Statement, das jeder einzelne Brillenträger setzt. Ob rund oder eckig, dunkel, hell, bunt, klein oder groß, aus Holz oder Metall… es sind Aussagen über dich – als Brillenträger. Die Form und die Farbe deiner Brille verändern dein komplettes Erscheinungsbild. Eine Brille ist wie ein zusätzliches Make-up im Gesicht. Es muss gut gewählt sein, denn eine Brille wird durchschnittlich nur alle 3-4 Jahre gewechselt. Bekanntlicherweise ist das bei Schuhen und Taschen ja was anderes… 😉 Somit kann ich abschließend nur sagen: Brillen sind mit Abstand das wichtigste und  wunderbarste Accessoire das es gibt.

Schreibe einen Kommentar

*