Tom Ford Elegance

Elegance und Raffinesse beschreiben die Produkte von Tom Ford. Die Mode, die Parfums und auch die Brillen sind absolut verführerisch und unverkennbar. Das Markenzeichen von Tom Ford sind schmal geschnittene und sehr moderne Herrenanzüge und ein unverwechselbar geschwungenes Unendlich-Zeichen bei den Brillen. Das wohl am meisten verkaufte Brillenmodell heißt Jennifer, die schon seit Jahren in der Kollektion Beständigkeit aufweist. Es lohnt sich tatsächlich, in einen solchen Klassiker zu investieren. Abgesehen davon, dass diese Brille nicht an Wert verliert (wenn ordnungsgemäß damit umgegangen wird), gibt es für dieses Modell auch Jahre später noch Ersatzteile. Doppeltes Plus würde ich sage. Ganz schön elegant sind auch die nächsten Bilder mit der Tom Ford Sonnenbrille Charlotte in schwarz aus der aktuellsten Kollektion. Der wunderschöne Silberspiegel auf dem Glas verleiht der Brille einen gewissen Touch. Die Brille hat eine leichte Schmetterlingsform und ist sehr groß. Ein Eyecatcher ...

The new vintage.

Ist die Brille vom Flohmarkt, ein Unikat oder doch gerade frisch beim Augenoptiker abgeholt und in der aktuellsten Kollektion eines bestimmten Labels? Diese Frage stelle ich mir in letzter Zeit öfters und auch ganz speziell für das DOZ Magazin in meiner aktuellen Kolumne. Denn Vintage (Eyewear) ist aktueller denn je. Nicht nur ein bisschen, sondern ganz extrem. // for english please scroll down  Vintage eyewear Vintage bedeutet eigenlicht „Weinlese“. Ganz schön spannend, wie sich dieser Begriff in die Fashion Industrie eingenistet hat und gar nicht mehr wegzudenken ist. Second Hand wird oft als Vintage bezeichnet, wobei auch Fundstücke ohne Vorbesitzer ebenso als Vintage bezeichnet werden können. In der Modeindustrie geht der Begriff bereits schon auf Entwürfe der 90er zurück, was mich nachdenklich stimmt. Denn somit gehöre ich persönlich ebenfalls schon zu den Vintage Kindern. Zu Verwechseln ist Vintage nicht mit Retro. Denn Retro greift alte Designs, Farben und Formen auf und se ...

Freak. Freak out. Freakshow.

Wisst ihr eigentlich was Freak bedeutet? Ein Freak ist eine Person, die eine bestimmte Sache, zum Beispiel ihr Hobby, exzessiv bzw. über ein „normales“ Maß hinaus betreibt. Bin ich daher ein Freak, weil ich eine Passion für Brillen habe? Tja... und wenn das so ist, dann ist es eben so. Ich stehe dem recht gelassen gegenüber. Und seien wir doch mal ehrlich - ein bisschen freakig ist doch jeder? :) Freakshow Passend dazu zeige ich euch heute eine Brille der französischen Marke Freakshow, die seit einiger Zeit im Hingucker präsentiert wird. (Aus dem selben Haus kommt auch die Marke Vinyl Factory, dich ich euch in einem früheren Beitrag schon präsentiert habe.) Mit dem Motto: Be the star of your life überzeugt die Brillenmarke Freakshow mit einem sehr auffallenden Design und noch den auffallenderen Bügelenden. Aber seht am Besten selbst. Beim Fotoshooting trage ich das Sonnenbrillenmodel Brody.   eng// Do you know the meaning of freak? A freak is a person who operates a certain ...

The Hingucker

Guck hin, die neue Kollektion der Hingucker Brillen ist da. Was vor vier Jahren als einfallsreiche Idee startete, ist mittlerweile ein Fixpunkt auf unserer Work-List. Das Kampagnenshooting für die neuen Hinguckerbrillen - dem Private Label, das unter anderem bei Hingucker oder Bitsche Optik verkauft wird. Dabei sind wir immer darauf fokussiert, die Brillen an Leuten zu präsentieren, wie du und ich. An Personen die mit uns arbeiten, mit uns lachen, mit uns feiern und Qualität und Design lieben. Auch die diesjährige Kollektion ist ganz schön - fine line - und puristisch in ihrem Dasein. Das Shooting hat unglaublich viel Spaß gemacht. Doch seht einfach selbst. Ich denke die Bilder sprechen für sich. Das  Der Hingucker Industrie. Design.  Wenn man die ehemalige Fabrik Klarenbrunn in Bludenz betritt, spürt man ihn wieder: den Geist der alten Spinnerei. Um die Werte von Handwerk und Qualität weiter zu spinnen, trafen sich in diesen denkmalgeschützten Werkhallen der Hingucker & Friends ...

Her mit dem Stoff! einSTOFFen

Schweizer Brillendesign Da hinter den Bergen sitzen manchmal die sieben Zwerge. Doch wenn man genauer hinsieht findet man auch noch bessere Dinge. Ich halte meine Augen und Ohren stets offen. Das ist eben mein Ding. Und daher bin ich fündig geworden. Gefunden habe ich ein individuelles Schweizer Brillenlabel - Einstoffen -, dass mit einer Prise Verrücktheit >>Streetlife und Eyewear<< verbindet. Ich mache hier auf dem Blog eigentlich auch nichts anderes. Ich ziehe mir ein paar Streestyle Klamotten an und trage Brillen, von denen ich euch gerne mehr erzählen möchte.  Ein Spiegel mit Wärme Normalerweise greife ich eher zu den schlichten Farbtönen. Doch bei dieser farbenfrohen Variante konnte ich einfach nicht Halt machen. Diese verspiegelten Gläser haben mich irgendwie in den Bann gezogen. Ein bisschen rosa, aber absolut kein Kitsch. Eine gewisse Wärme strahlen sie aus. Und vielleicht ist es genau das, was ich für den Herbst brauche. Die Sicherheit das es warm ist. Zumindes ...